Unsere Eingewöhnungszeit...

Da der Eintritt in die Kita für alle Beteiligten ein emotional beladener Moment ist, bieten wir dem Kind und den Eltern eine Eingewöhnungsphase an. Diese dauert etwa 1-2 Wochen. Die Eltern, als wichtigste Bezugsperson, begleiten ihr Kind. Sie spielen mit dem Kind, während die Erzieherin beobachtet. Dadurch lernt sie die Bedürfnisse des Kindes kennen und es wird ihr möglich, dem Kind ähnliche Verhaltensweisen anzubieten. 

Nach den ersten gemeinsamen Tagen trennen sich die Eltern vom Kind (zunächst nur kurze Zeit, die nach Absprache verlängert wird). Wichtig ist, dass dem Kind vermittelt wird, dass die Eltern gehen und bald wiederkommen. Das Kind erfährt so den eindeutigen Umgang mit Trennung und Gewissheit des Wiederkommens. Wenn das Kind die Erzieherin in der Pflege- und Spielphase akzeptiert, ist die Eingewöhnungsphase abgeschlossen. Um eine Symbiose oder Fixierung zu vermeiden, ist es wichtig, nach der Eingewöhnungsphase auch den Kontakt zu anderen Erziehern aufzunehmen.